WARUM SIE INTERIM MANAGER EINSETZEN SOLLTEN UND WAS INTERIM MANAGER AUSMACHT



Dies ist der übersetzte Auszug eines sehr interessanten Buches der Financial Times London: „The Interim Manager: A New Career Model for the Experienced Manager“.

Es ist schon ein paar Jahre alt, ist jedoch aufgrund des Vorsprungs der Engländer im Umgang mit Interim Management heute bei uns durchaus als aktuell anzusehen.

Interim - Vertrieb - Ralf Komor

“Es muss einen besseren Weg geben. Interim Management ist der bessere Weg”

Es muss einen besseren Weg geben. Interim Management ist der bessere Weg. Es bietet den Schlüssel zum „Empty Raincoat“ – Konzept von Charles Handy*. Es ist eine just-in-time Methode für den Zugriff auf Managementressourcen.

Im Gegensatz zu Beratern tragen Interim Manager die Verantwortung für das Linienmanagement. Sie stellen eine zusätzliche interne Ressource dar. Sie werden für die Dauer ihres Einsatzes Teil des Unternehmens. Sie bieten Unternehmen eine effektive Möglichkeit, die vorhandenen Fähigkeiten ihrer “Kern”-Mitarbeiter zu erweitern – eine just-in-time Quelle für intellektuelles Kapital und zusätzliche Fachkapazitäten. Wir nennen das Insourcing.

Interim Management bietet Kontrolle, ohne die Führungsstruktur zu belasten oder die Personalkosten zu erhöhen. Im Gegensatz zum Berater oder Freelancer berichtet er direkt an den CEO, Vorstand oder Beirat. Im Gegensatz zum Outsourcing stellen Interim Manager auch sicher, dass das Know-How im eigenen Haus bleibt.

Aus diesen und anderen Gründen wenden sich in den letzten Jahren immer mehr Unternehmer und Unternehmen an Interim Manager und Provider, um die benötigten zusätzlichen Ressourcen bereitzustellen.


WAS IST INTERIM MANAGEMENT?

Der Interim Manager ist die Art von Führungskraft, die kurzfristig einspringt, um Probleme zu lösen, Betriebsstätten aufzubauen oder die Vakanz zu überbrücken, die plötzlich in der Führungsstruktur entstanden ist”, schrieb Margaret Coles in der Sunday Times.

Vereinfacht ausgedrückt, ist Interim Management eine effektive Lösung für Unternehmenskrisen und andere Fragen des Ressourcenmanagements. Es bedeutet, eine hochqualifizierte, hocherfahrene, freiberufliche Führungskraft einzustellen und sie in ein geschäftliches Dilemma zu stürzen, mit einem spezifischen Auftrag und einer begrenzten Zeitspanne für die Umsetzung.

Irene Shoemakers, die ihre Doktorarbeit zu diesem Thema geschrieben hat, liefert eine nützliche Definition: “Interim Management ist die vorübergehende Vermittlung von hochqualifizierten Managern mit der spezifischen Aufgabe, die Kontinuität innerhalb eines Unternehmens sicherzustellen. Es kann auch zur Erweiterung der Fähigkeiten eines bestehenden Managementteams eingesetzt werden.“

Eine alternative Definition stammt von der britischen Association of Temporary & Interim Executive Services (ATIES): „Ein Interim Manager ist jemand, der in eine befristete Position innerhalb der Führungsstruktur eines Unternehmens berufen wird, entweder als Fachbereichsleiter, Direktor oder für die Durchführung eines bestimmten kurzfristigen Projekts.“

In ihrem Buch „Strike a New Career Deal“ erklärt Carole Pemberton den Aufstieg des Interim Managements wie folgt: Ein Unternehmen sucht Hilfe, weil es Großprojekte gibt, bei denen es kein ausreichendes internes Fachwissen gibt, aber wo nach der Einführung der Änderung die Aufgabe intern verwaltet werden kann. Sie (das Top-Management-Team) wissen, dass sie eine Person bekommen, die nicht nur die Arbeit vorher gemacht hat, sondern sie wahrscheinlich auch für ein weitaus größeres Unternehmen getan haben wird.”

Szenarien, in denen ein Interim Manager in Betracht gezogen werden könnte sind z.B.

  • Unterstützung von Unternehmen bei der Nutzung von Expansion oder dem Aufbau neuer Geschäftsmodelle
  • ein leistungsschwaches Unternehmen, das dringend einer Reorganisation bedarf oder eine Tochtergesellschaft zum Verkauf vorbereiten
  • das plötzliche oder unerwartete Ausscheiden oder die Krankheit einer Führungskraft
  • Projektmanagement bei der Implementierung von neuen IT-Systemen oder beim Hochfahren von Produktionsstätten und Anlagen

WAS SIND INTERIM MANAGER?

Es ist ein seltsames Merkmal des Wirtschaftslebens, dass Unternehmen in der einen Minute erfahrene Manager feuern und sich im nächsten Moment über einen Mangel an Führungskompetenz beklagen. Aber die Wahrheit ist, dass es immer einen Mangel an umsetzungsstarken hands-on Managern gibt: die Art von Person, die in eine neue Situation kommt, schnell erkennt, was getan werden muss, einen Plan erstellt und diesen innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens und Budgets umsetzt.
Diese Manager haben die Fähigkeit, unsichtbare Hindernisse zu überwinden, die Moral der Mitarbeiter zu heben und interne Prozesse und andere alltägliche Probleme zu erledigen. Wenn sie über einen Track-Record von erfolgreichen Turnarounds oder Start-Ups verfügen, werden sie als Troubleshooter oder Change Agents bezeichnet und noch mehr geschätzt.


Freelance Offers Skill
External Consultant Offers Knowledge
Interim Manager Offers Experience and Track-Record
 Fähigkeitstabelle (Buch S. 173)

Die meisten CEOs würden zustimmen, dass es nicht genug von diesen Managern in einer Organisation gibt. Wenn also dieses Managementkaliber zur Verfügung stünde, um auf Basis eines befristeten Vertrages zu arbeiten, mit einer Frist von nur wenigen Tagen einzuspringen, dann könnten Sie als Geschäftsführer durchaus meinen, dass es ein Geschenk des Himmels war. Wenn diese Person auch bereit wäre, nach Beendigung des Mandates ohne großen Aufwand (oder eine große Abfindung) zu gehen und sogar bereit wäre, bei der Rekrutierung und Onboarding des eigenen Nachfolgers zu helfen, könnte man denken, dass es zu gut ist, um wahr zu sein.

“Eine just-in-time Quelle für intellektuelles Kapital und zusätzliche Fachkapazitäten”

Aber wo findet man eine solche Person? Um effektiv zu sein, müsste er ein versierter Manager sein. Um eine strategische Rolle zu spielen, müsste er auch leitende Führungspositionen bekleidet haben – wahrscheinlich, auf oder knapp unter der Ebene des C-Levels. Er benötigt möglicherweise spezielle Kenntnisse in einer Schlüsselfunktion wie Finanzen, Sales und IT oder Erfahrung mit M&A-Projekten. Er würde viele der Fähigkeiten eines Unternehmensberaters und eines Sanierers zusammen benötigen.
Sie denken vielleicht, dass es solche Menschen nicht gibt, aber sie existieren. Sie werden als Interim Manager bezeichnet.


WAS MACHEN INTERIM MANAGER?

ATIES (die britische  Association of Temporary & Interim Executive Services) sagt, dass das Spektrum der Aufgaben, für die Interim Manager eingesetzt werden, immer größer wird, aber die meisten fallen in eine von diesen Kategorien:

  1. Aufbau neuer Geschäftsfelder
  2. Überbrückung von Vakanzen
  3. Projekt Management
  4. Turnarounds, Restrukturierungen, Sanierungen
  5. Menschen entwickeln   → der wichtigste Punkt für das Unternehmen

Ein Interim Manager muss das Sagen haben und Verantwortung übernehmen. Mit dem richtigen Interim Manager kaufen Sie Erfahrung. Sie bringen das Schiff schnell in Fahrt. “In seiner Zeit bei uns”, sagt David Sims, CEO, “hat der Interim Executive einen Verkauf durchgeführt, Kosten reduziert und die Führungsstruktur neu geordnet. Er hat nicht nur den Sitz warm gehalten, sondern uns auch viel Geld gespart.”

“Ein Interim Manager muss das Sagen haben und Verantwortung übernehmen. Mit dem richtigen Interim Manager bringen Sie das Schiff wieder schnell in Fahrt”

Ein weiterer Punkt ist hier erwähnenswert: im Gegensatz zum Unternehmensberater stehen oder fallen Interim Manager mit ihren Erfolgen. Der Ruf ist alles. John Pollard, ein Interim Manager schreibt: “Ein Interim Manager muss das Sagen haben und die Verantwortung übernehmen. Er oder sie muss groß genug sein, um dem Unternehmen zu sagen, ob etwas nicht funktioniert und, wenn es nicht zuhört, bereit sein, wegzugehen. Du kannst dir kein Scheitern leisten, da du nur so gut bist wie dein letzter Job.”


WAS ZEICHNET EINEN GUTEN INTERIM MANAGER AUS?

Die Aufgabe erfordert auch eine Reihe von besonderen Fähigkeiten und Attributen. Mehr als jede andere Person muss der Interim Manager in der Lage sein, in ein neues Unternehmen zu gehen und rasch Dinge umzusetzen.

Das muss er können:

  • Vertrauen wecken und Glaubwürdigkeit ausstrahlen
  • Kultur und Kontext sehr schnell erfassen
  • analysieren, was zu tun ist, und einen realisierbaren Plan erstellen
  • eine oft demoralisierte Belegschaft motivieren
  • die Dinge schnell in Bewegung bringen
  • den Nebenschauplatz „betriebliche Innenpolitik“ vermeiden
  • pünktlich und budgetgerecht liefern
  • einen sauberen Ausstieg herbeiführen

Zusätzlich braucht er diese Fähigkeiten:

  • breite Managementerfahrung in relevanten Branchen, aus generalistischer, nicht rein technischer Sicht
  • eine solide Führungsbilanz, die Vertrauen bei den festen Mitarbeitern vor Ort weckt
  • Ausgeprägte analytische und kommunikative Fähigkeiten
  • die Fähigkeit, komplexe Probleme schnell zu erfassen und Handlungsoptionen zu identifizieren
  • die Fähigkeit, langfristiges strategisches Denken mit einem ausgeprägten Gespür für die Bedeutung messbarer Ergebnisse und die kurzfristige Umsetzung zu verbinden
  • eine konsequente Führung, kombiniert mit Flexibilität in Bezug auf überraschende Geschehnisse und neue Situationen
  • die Fähigkeit, Wissen an die Stammbelegschaft auf allen Ebenen zu vermitteln
  • zwischenmenschliche und motivierende Fähigkeiten
  • Bewusstsein für politische Themen im unternehmerischen Sinne, verbunden mit der Fähigkeit, diese losgelöst zu betrachten
  • körperliche und geistige Belastbarkeit
  • exzellente persönliche Stabilität, um hart durchgreifen zu können

GRAUE HAARE

Interim Manager sind die Art von Menschen, die gerne Dinge in Ordnung bringen. Eine Gemeinsamkeit der Interim Manager ist die Reife. Die Rolle erfordert ein Erfahrungsniveau, das bei Managern unter 40 Jahren nicht üblich ist. Viele Interim Manager sind viel älter, z.T. in den 60ern. “Eines der großen Dinge an der Rolle ist, dass ein paar graue Haare tatsächlich von Vorteil sind.”
Die Aufgabe ist sehr anspruchsvoll und erfordert auch ein gutes Maß an körperlicher Fitness. Interim Manager sind wahrscheinlich die einzigen Fachleute, die mit ihrem Alter prahlen dürfen.

“Interim Manager sind wahrscheinlich die einzigen Fachleute, die mit ihrem Alter prahlen dürfen”


*) Charles Handy meinte bereits 1995, dass viele Menschen nach dem Ausstieg aus dem Berufsleben ein zweites Leben beginnen könnten. Sie müssten sich darauf vorbereiten und vor allem rechtzeitig ihren Job aufgeben. Der britische Sozialphilosoph Handy, gebürtiger Ire, hat in Oxford und am Massachusetts Institute of Technology studiert. Er hat bei Shell International gearbeitet und an der London Business School gelehrt. Sein Buch “The Empty Raincoat” erschien unter dem Titel “Die Fortschrittsfalle” im Gabler-Verlag.


Quelle:The Interim Manager: A New Career Model for the Experienced Manager“ von David Clutterbuck und Des Dearlove. Verlag: Financial Times Professional, London, 1998

ICH UNTERSTÜTZE SIE AUF IHREM WEG

Als Stratege, Innovator, im besten Sinne “Querdenker” und Macher tue ich die richtigen Dinge schneller richtig.
Gerne auch für Sie.
Gemeinsam können wir neue Marktchancen entdecken, das Produktbranding in die richtige Richtung lenken, Ihre Kunden besser verstehen – und sich von der Konkurrenz mit für die Zielgruppe maßgeschneiderten Produkten abheben. All das führt zu mehr Kundenzufriedenheit, einem größeren Kundenwert („Customer Lifetime Value“) und mehr Umsatzpotenzialen.
Können Sie es sich leisten, darauf zu verzichten?